creating expert Blog

Marketingspecial Teil 1: Warum Marketing unverzichtbar ist und wie du effektiv deine ganz persönliche Marketingstrategie entwickeln kannst

Du möchtest von 16 Jahren Marketing-Erfahrung und Expertenwissen profitieren, endlich von potenziellen Kunden gesehen werden und dadurch mehr Umsätze generieren? Dann ist dieser Blogartikel genau das Richtige für dich, um dein Marketing aufzupolieren und damit dein Unternehmen auf das nächste Level zu bringen.

Was bedeutet Marketing eigentlich und warum brauchst du Marketing?

In dem Wort Marketing steckt bereits der Begriff “Markt” – Marketing lässt sich demnach als alle Maßnahmen zusammenfassen, die dein Produkt oder deine Dienstleistungen am Markt bekannt, sichtbar und im besten Fall natürlich beliebt machen, während du dabei gleichzeitig die Bedürfnisse deiner Zielgruppe und die des Marktes als Ausrichtung deiner Marketingkommunikation nutzt. Marketing oder Werbung besteht aus Impulsen und Reizen, die wir an unsere Zielgruppe aussenden, damit sie Informationen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen erhalten und dann entsprechend bei uns kaufen.

Jeden Tag prasseln allerdings mehrere tausend Werbereize auf jeden von uns ein. Wenn du für dein Unternehmen keine Impulse oder Reize aussendest, verlierst du deine potenziellen Kunden logischerweise an die Konkurrenz, die bereits sichtbar ist und auf sich aufmerksam macht. Du musst also unbedingt am Markt in die Sichtbarkeit kommen und die Macht von richtigem Marketing effektiv für dich nutzen. Dein persönliches Marketing signalisiert: “Hallo liebe Kunden, ich bin für euch da und ich kann euch weiterhelfen.” Von alleine kommen die Menschen nämlich nicht darauf, bei dir nachzuschauen oder nachzufragen, was du Schönes anzubieten hast. Du solltest bildlich gesprochen mit deinem Marketing gackern wie ein Huhn, nachdem es ein Ei gelegt hat und so auf dich und deine Eier aufmerksam machen, damit du wirklich in die Sichtbarkeit kommst und die Menschen von deinem Angebot erfahren.

Hier erleben wir immer wieder, wie sehr sich die Eigenwahrnehmung von der Fremdwahrnehmung unterscheidet: Viele Unternehmen gehen ganz selbstverständlich davon aus, dass man sie kennt. Oft ist das allerdings nur regional begrenzt. Und wer ist eigentlich dieser “man”? Unser Blick von außen, die Fremdwahrnehmung sagt hier ganz klar: Nein, es kennen euch ganz bestimmt noch nicht alle potenziellen Kunden. Der entscheidende Vorteil von Internetwerbung und auch von Social Media Marketing liegt nämlich darin, dass Menschen überregional und auch ganz gezielt darüber erreicht werden können. Dieser Irrglaube, “man kennt uns ja” hält sich übrigens ebenso hartnäckig, wie die drei großen Irrtümer über Marketing, die uns immer wieder begegnen und die wir hier unbedingt widerlegen möchten:

Drei große Irrtümer des Marketings 

#1: “Ein gutes Produkt verkauft sich von allein.”

Das stimmt nur bedingt. Wenn du mit deinem guten Angebot glasklar positioniert bist, werden einige deiner Kunden dich zwar leichter finden, wenn sie gezielt nach deiner Leistung suchen, aber du verschenkst wertvolles Potenzial, wenn du dich allein darauf verlässt. Du wirst am Ende immer gegen deine eigene Unsichtbarkeit verlieren und dabei ist es dann egal, wie gut dein Produkt oder deine Dienstleistung tatsächlich ist – wenn niemand davon weiß, verkaufst du auch nichts davon. Das beste Produkt ist dann am Ende nichts wert, weil du es nicht verkaufen kannst.

# 2: “Wenn du kein Geld hast, kannst du als erstes am Marketing sparen.”

Achtung, diese Denkweise schädigt dein Unternehmen stark und langfristig. Henry Ford hat einmal gesagt: “Wenn Sie einen Dollar in Ihr Unternehmen stecken wollen, so müssen Sie einen weiteren bereithalten, um das bekannt zu machen.” – Wie sollen die Leute von dir und deinem Unternehmen wissen? Marketing muss zwangsläufig zu einer festen Position in deinem Unternehmen werden und 365 Tage im Jahr stattfinden. Höre niemals auf zu werben, egal ob es gerade gut läuft oder nicht. Wenn es schlecht läuft, bist du natürlich im Mangel und agierst dadurch weniger energiegeladen. Aber gerade dann ist es wichtig, dass du weiterhin konsequent Marketing betreibst, bestmöglich “gackerst” und für dich trommelst und so Kunden auf dich aufmerksam machst. Wenn es gut läuft, hast du viel mehr Möglichkeiten agiler zu sein und deine Erfolge nach außen zu tragen, damit erreichst du langfristig auch die Kunden von morgen. Sei grundsätzlich immer für deine Kunden präsent und ansprechbar.

#3: “Um erfolgreich zu sein, musst du nur den Umsatz im Blick haben: Hauptsache Sales machen und closen.” 

Das ist viel zu kurz gedacht. Natürlich ist der Umsatz bzw. das Geldverdienen ein wichtiger Faktor, aber für wirklichen und langfristigen Erfolg musst du mit deinem Business in erster Linie eine starke Marke werden, denn erst das ermöglicht dir Upsales, Crosssales, und Downsales. Menschen kaufen immer über Vertrauen. Darum ist es wichtig, Kunden mit deiner Außendarstellung zu begeistern und einen Kundenstamm bzw. eine starke Community aufzubauen, die dir vertraut und dich gerne weiterempfiehlt.

Merke: Menschen sind impulsgesteuert und brauchen immer wieder Impulse. Nicht umsonst machen erfolgreiche große Unternehmen und Konzerne immer weiter beständig Werbung. Werbung ist immer wichtig, das ganze Jahr über. Deine eigene Werbung sollte dich und deine Mission widerspiegeln, originell sein, hervorstechen und genau die Kunden mit den entsprechenden Impulsen erreichen, die du ansprechen und von dir überzeugen möchtest. Wie das am besten funktioniert, schauen wir uns jetzt einmal genauer an:

Deine persönliche Marketing-Strategie:

Schaffe ein solides Fundament

Bevor du effektive Marketing-Maßnahmen für dein Unternehmen planen und ergreifen kannst, benötigst du eine stabile Basis. Ein sicheres Fundament, auf dem du dein “Marketinghaus” aufbauen kannst, ohne dass es zusammenfällt. Um dein Marketing wirklich erfolgreich auszurichten, solltest du dein persönliches Warum und deine Werte kennen, dein Alleinstellungsmerkmal identifiziert haben und dein Angebot und deinen Preis klar ausdefiniert und festgelegt haben. Schau hierzu gerne in unseren letzten Blogartikel rein, das Thema Positionierung ist für deinen Unternehmenserfolg wirklich immens wichtig und bildet immer das Fundament.

Betrachte deine Zielgruppe

Die Menschen, die noch nicht bei uns gekauft haben, sind die, die wir mit unserem Marketing erreichen möchten. Welche Art von Marketing effektiv für dich ist, hängt davon ab wer deine Zielgruppe ist und womit und worüber sie erreicht werden kann. Ein älteres Publikum wird selbstverständlich anders angesprochen und erreicht als die mittlere und jüngere Zielgruppe. Wo genau ist deine Zielgruppe vom Alter her einzuordnen? Wo sind die Menschen, die du erreichen möchtest, unterwegs? Was sind ihre Interessen, Bedürfnisse und Affinitäten? Sind sie im B2B- oder im B2C-Bereich tätig?

Um diese Fragen zu beantworten, kannst du dir deinen exemplarischen Wunschkunden zusammenbasteln, indem du dir einen Steckbrief für eine Person ausdenkst, die deinem ganz persönlichen Wunschkunden entspricht. Auf Social Media ist überwiegend eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. Jünger bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Altersgruppe zwischen 16 und 24 Jahren am häufigsten Social Media nutzt, dicht gefolgt von der Altersgruppe zwischen 25 und 44 Jahren. Inzwischen nutzt allerdings fast jeder zweite Deutsche die sozialen Netzwerke aktiv, sodass sich Marketing in diesen Kanälen definitiv lohnt.

Wie kannst du dein persönliches Marketing gestalten?

Die Wahl der effektivsten Marketingstrategie ist natürlich ganz individuell und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Wie komplex ist dein Produkt oder deine Dienstleistung? Wie viel muss dem Kunden dazu erklärt werden? Wie kann der tatsächliche Kundennutzen am besten dargestellt und kommuniziert werden? Außerdem gilt es natürlich zu bedenken: Wo bzw. über welche Kanäle wird deine Zielgruppe bestmöglich erreicht? Sind es Magazine oder Fachzeitschriften? Kannst du Flyer in Clubs oder anderen Lokalitäten auslegen? Oder ist es am Ende doch das Internet?

Aus eigener Erfahrung setzen wir ganz klar auf Online-Werbung und Social Media Marketing, weil darüber eine größere Vielzahl an Menschen ganz gezielt erreicht werden kann, als es auf konventionellen Werbewegen wie Flyern, Zeitungsanzeigen oder Plakaten überhaupt möglich wäre. Außerdem bietet Social Media Marketing die Möglichkeit, sich im Rahmen der eigenen Social-Media-Präsenz ganz klar als Experte zu positionieren und somit auch am Markt als Experte wahrgenommen zu werden. Für die Weiterentwicklung deiner Expertise und damit auch für dein persönliches Marketing und bedeutet das also: Um in die Sichtbarkeit zu kommen und eine Positionierung als Experte in deinem Business-Bereich aufzubauen, empfehlen wir dir fortlaufend an deinem eigenen Expertenstatus zu arbeiten.

Was kannst du tun, um dich als Experte zu etablieren und als Experte wahrgenommen zu werden? Es bietet sich zum Beispiel an, Artikel für Fachzeitschriften und Magazine oder Blogs zu veröffentlichen, Interviews zu geben oder Vorträge zu halten. Kannst du Publikationen veröffentlichen, die von deiner Zielgruppe gesehen werden und ihr einen Mehrwert bieten? Gastartikel oder eigene Blogartikel eignen sich sehr gut, um deine Expertise zu vertiefen und unter Beweis zu stellen. Auch Podcasts, Presseinterviews, Vorträge und Workshops sind wertvolle Bausteine, die dich in deiner eigenen Erfahrung und Entwicklung voranbringen und gleichzeitig deinen Expertenstatus ausbauen.

Zusätzlich kannst du auch Messen und andere Netzwerkveranstaltungen besuchen oder dich mit Zielgruppenbesitzpartnern verbinden. Eine Kooperation zwischen Unternehmen, die unterschiedliche Leistungen und Angebote anbieten, dabei aber dieselbe Zielgruppe ansprechen, ist für beide Seiten und vor allem auch für eure Kunden ein absoluter Gewinn.

Die Königsdisziplin: Profitiere von Empfehlungsmarketing

Menschen orientieren sich gerne an dem Handeln anderer Menschen, gerade wenn es dabei um positive Erfahrungen geht. Dieses Verhalten des Herdentriebs kannst du ganz gezielt für dein Marketing einsetzen, indem du dir Empfehlungen bzw. Testimonials deiner bestehenden Kunden in Text-, Foto- oder im besten Fall in Videoform einholst und diese für deine Neukunden gut sichtbar platzierst. Dabei sollte es um die Beantwortung der Frage gehen, was den Bestandskunden besonders gut an deiner Leistung gefallen hat, wie die Zusammenarbeit empfunden wurde und welchen Mehrwert du konkret liefern konntest. Eine Empfehlung ist immer ein “warmer” Kontakt, der echtes Vertrauen in deine Leistungen und Kompetenzen aufbaut, weil echte Empfehlungen authentischer sind als deine eigenen Werbemaßnahmen.

Die Umsetzung

Zu Anfang solltest du dir eine Liste erstellen, welche Werbewege du für dein Marketing nutzen möchtest und welche Maßnahmen nötig und für dich möglich sind, um deinen persönlichen Expertenstatus auszubauen. Fang am besten direkt damit an. Eine eigene Internetpräsenz ist heutzutage unabdingbar, zusätzlich kann ein Newsletter, eine Landingpage sowie die Präsenz in verschiedenen Social-Media-Kanälen dein Marketing effektiv nach vorne bringen. In unserem nächsten Blogartikel werden wir tiefer in das Thema Social-Media-Marketing für Selbstständige einsteigen. Abonniere gerne unseren Newsletter, damit du diese Anleitung nicht verpasst und wöchentlich von unseren Expertentipps profitieren kannst.

Du wünschst dir Unterstützung bei der Gestaltung und Umsetzung deiner Marketing-Strategie? Dann lass uns sprechen, wir können dir Perspektiven aufzeigen und Tipps geben, die dein Unternehmen positiv beeinflussen werden. Wähle hier einfach deinen Wunschtermin aus (klicke hier). Wir freuen uns dich!

Dein Team von creating experts
Caro & Marco

Weitere interessante Artikel