creating expert Blog

Toolempfehlungen für dein Online-Business – Neue Wege aus der Krise

Sicher bist auch du als Selbstständiger oder als Unternehmer gerade fieberhaft auf der Suche nach Lösungen, wie du die aktuelle Krise überstehen oder sogar für dich nutzen kannst. Wir von Creating Experts möchten dir dabei zur Seite stehen und haben in diesem Blogartikel hilfreiche, selbst getestete Tools für dich aufgelistet, die dir in der derzeitigen Phase neue Türen öffnen können.

Setze auf die Digitalisierung und denke in Lösungen

Viele Unternehmen finden digital noch gar nicht bis wenig statt – dabei ist es so wichtig, auch jetzt schon an die Zeit nach der Krise zu denken. Die aktuelle Situation zwingt viele zum Sprung ins digitale kalte Wasser und eröffnet Möglichkeiten, die zuvor noch gar nicht in Betracht gezogen wurden.

Nutze deine Zeit jetzt effektiv! Die Krise wird vorübergehen, aber bis dahin muss eine Lösung her, die du selbst in der Hand hast, ohne auf Hilfe von außen angewiesen zu sein. Die Krise hat uns allen nun so viel Zeit in den eigenen vier Wänden beschert, es ist also genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich in neue Themengebiete einzuarbeiten und in die Zukunft zu investieren. Dazu zählt ganz klar die professionelle Produktion von Videoclips und Fotos.

Überprüfe für dich, ob und inwiefern deine Angebote online, in einen virtuellen Raum übertragen werden könnten. Wie kann das, was du verkaufst, auch im Internet stattfinden? Wie kann dein bisheriges Angebot im Internet verbessert und angepasst werden? Wenn du hier ansetzt, wirst du auch langfristig und in Zukunft davon profitieren und dein Offline-Angebot künftig gewinnbringend durch Online-Angebote ergänzen. Aktuell ist Plakatwerbung beispielsweise wenig zielführend, sorge stattdessen lieber dafür, dass du dein ganz eigenes Plakat deiner Dienstleistungen oder Produkte für die Online-Welt startklar machst und so strahlend und professionell wie möglich gestaltest.

Sichtbar werden mit hochwertigen Fotos und Videos

Der aktuelle Fokus liegt also ganz klar darauf, dass du für deinen Kunden sichtbar werden und sichtbar bleiben musst. Da die Menschen momentan mehr Zeit denn je im Internet und auf Social Media verbringen, ist das DEINE Chance durch einen starken Internetauftritt genau jene Menschen zu erreichen, die deine Dienstleistungen oder Produkte in Anspruch nehmen möchten. Ergreife diese Chance und beginne jetzt damit deinen eigenen Internetauftritt zu optimieren und Social Media richtig zu nutzen! Am besten erreichst du die Menschen über Videoclips oder aussagekräftige Fotos, weil durch (bewegte) Bilder am effektivsten Emotionen angesprochen werden können und dadurch eine echte Verbindung zwischen dir und deinen Kunden entsteht. Wenn du deine Dienstleistungen online anbieten möchtest, ist es naheliegend Videokurse zu erstellen und aufzuzeichnen. Alles, was du dafür brauchst, möchten wir dir nachfolgend vorstellen.

Wenn du dein erstes Video aufnimmst, solltest du von Anfang an alles richtig machen, damit du dich im Nachhinein nicht über schlechte Bild- oder Tonqualität ärgern musst. Qualität ist hier entscheidend, damit du potenzielle Neukunden optimal von dir überzeugen kannst. Wenn du dich damit jetzt überfordert fühlst, weil du noch kein Profi bist und gar nicht weißt, worauf es dabei ankommt und welches Equipment du brauchst, dann lass dir von uns einen ersten Überblick geben, wie du dich an die Produktion von eigenen Video oder Fotos herantasten kannst. Starte nicht kopflos, sondern mache dir einen Plan. Bedenke, dass du so professionell wie möglich agieren solltest, damit das Ergebnis sich auch wirklich sehen lassen kann.

Erprobte Produktempfehlungen für Einsteiger: Professionelle Bilder und Videos mit dem Smartphone aufnehmen

Wenn du als Selbstständiger über das Medium Video mit deinen Kunden in Kontakt treten oder Videokurse aufzeichnen möchtest, die Erstinvestition dabei allerdings so gering wie möglich ausfallen soll, dann empfehlen wir zum Einstieg ein professionelles Smartphone-Setup. Damit Fotos und Videoaufnahmen zuverlässig und mit hoher Qualität erstellt werden können, ist es sinnvoll auf den Marktführer zu setzen und sich ein Apple iPhone 11 zuzulegen. Die Verwendung der Promovie-App ist hier unsere erste Wahl, gerne empfehlen wir dir auf Anfrage auch weitere entsprechende Apps.

Als zusätzliches Equipment benötigst du hier ein Stativ, um einen sicheren Stand zu gewährleisten und bei deinen Aufnahmen nicht auf die Hilfe von anderen angewiesen zu sein. Ein qualitativ hochwertiges Stativ ermöglicht dir professionelle und wackelfreie Aufnahmen. Zu nennen ist hier das Kamera Stativ Andoer Dslr stativ 170CM professionell, das als Studiostativ mit einer beeindruckenden Höhe von 1,70m punktet. Die deutlich günstigere und leichtere Variante JOBY JB01507-BWW GorillaPod 3K eignet sich durch seine Flexibilität und das geringe Gewicht ideal für viele Ortswechsel, Outdoor-Aufnahmen auf unebenen Oberflächen und kann auch als Selfie-Stick fungieren. Um das Handy sicher auf dem Stativ zu befestigen raten wir zu einem entsprechenden Handy-Stativ, das mit den oben genannten Stativen kompatibel ist. Du findest es hier.

Der Ton macht das Video

Speziell bei Videos kommt es auf einen glasklaren Sound an, damit deine Botschaften deutlich und professionell rüberkommen. Es wird in diesem Bereich unterschieden zwischen Ansteckmikrofonen, Richtmikrofonen und Standmikrofonen. Gerne kannst du für den Anfang auch eine Aufnahme mit deinem Bluetooth-Headset ausprobieren, vermutlich wirst du aber feststellen, dass der Sound damit leider nicht optimal klingt. Wenn du überwiegend in einem Schreibtisch-Setting aufnimmst, eignet sich ein Standmikrofon. Dies ist ebenfalls für das Aufnehmen von Podcasts oder für Live-Calls mit deinen Kunden ideal. Natürlich gibt es Mikrofon-Equipment von verschiedenen Marken und in unterschiedlichen Preisklassen, für uns hat sich allerdings das Rode NTUSB Studioqualität-Standmikrofon absolut bewährt.

Zu Aufnahmezwecken, bei denen du deine Entfernung zur Kamera durch Bewegung veränderst (zum Beispiel bei Video-Tutorials im Sportbereich), empfiehlt sich ein Ansteckmikrofon. Eine Investition, die sich in dieser Hinsicht definitiv lohnt, ist das Rode RodeLink Filmmaker Funkmikrofon (mit Drahtlos-System) oder auch das Rode smartLav+ Lavalier-Mikrofon. Diese beiden Ansteckmikrofone ermöglichen das Filtern der Raumatmosphäre und lassen somit wenig Umgebungsgeräusche innerhalb der Aufnahmen zu, damit die Stimme der sprechenden Person stets im Vordergrund steht. Wenn du planst, im Rahmen deiner Aufnahmen Menschen zu interviewen, dann wären als Richtmikrofone das Rode Videomic Pro Plus Kamera-Mikrofon oder das Rode VideoMicro kompakt On Camera Microfone ratsam.

Die optimale Belichtung

Unterschätze nicht, wie ungemein wichtig die richtige Belichtung eines Fotos oder einer Videosequenz ist, damit dein Produkt oder deine Aussage im Bild wirklich professionell in Szene gesetzt wird. Gerade bei Aufnahmen mit dem Handy wird das Licht von der Kamera automatisch eingestellt und verändert, sodass es dazu kommen kann, dass dein Bild am Ende nicht mehr klar erscheint. Das Hauptobjekt deines Bildes sollte immer im Fokus stehen, egal ob es sich um ein Foto oder um ein Video handelt. Für die richtige Belichtung empfiehlt es sich auf Softboxen zurückzugreifen. Wir haben innerhalb unserer Videoproduktionen mit folgenden Produkten sehr gute Erfahrungen gemacht: Neewer 60x60cm Softbox; Neewer LED-Softbox-Beleuchtung Set (inklusive Batteriefach und einer Dimmfunktion) sowie mit dem dimmbaren Neewer Beleuchtungsset, Ringlicht LED SMD, was sich für Selfie-Aufnahmen von Bloggern oder YouTubern bewährt hat. 

Die Upgrade-Variante: Filmen mit professionellen Kameras

Um professionell Videos aufzuzeichnen oder qualitativ hochwertige Bilder zu schießen, möchten wir im Folgenden Kamera-Ausstattungen empfehlen, die sich im Rahmen unserer professionellen Videoproduktion bewährt haben:

Für Einsteiger eignet sich am besten die Canon EOS M50 spiegellos Systemkamera. Wenn du jetzt allerdings schon weißt, dass du auch in Zukunft unabhängig von professionellen Studios deinen Video-Content produzieren möchtest, lohnt sich eine größere Investition in die folgenden Geräte:

Sony Alpha 7M3 Vollformat Digitalkamera
Canon EOS R Vollformat Systemkamera
Canon EOS RP Systemkamera

Damit du voll durchstarten kannst, solltest du dir außerdem unbedingt einen kabellosen Fernauslöser zulegen, der das Filmen noch einfacher macht. Je nach Bedarf und Qualitätsanspruch kann die zusätzliche Anschaffung von Objektiven sinnvoll sein, um noch näher zoomen und die Bildqualität noch weiter steigern zu können. Das Canon Objektiv EF-M 22mm F2 eignet sich optimal für Aufnahmen in kleinen Räumen sowie für Selfie-Aufnahmen, sowohl für Fotos als auch für Videos. Das Canon Objektiv EF-M 32mm F1.4 STM ermöglicht eine hohe Tiefenunschärfe, welche Videoaufnahmen ein professionelles und ein gestochen scharfes Erscheinungsbild verleiht. Zur Sicherung deiner Aufnahmen empfehlen wir dir außerdem die Anschaffung von mindestens 2 Speicherkarten, damit dein Foto- und Filmmaterial stets gut aufgehoben ist und ausreichend Platz hat. In Hinblick auf weiteres Zubehör für optimalen Ton sind die weiter oben bereits aufgelisteten Mikrofone innerhalb eines Kamera-Setups ebenfalls empfehlenswert; selbiges gilt auch für die genannten Stative sowie für die Softboxen für optimale Belichtung.

In der Nachbearbeitung das Beste herausholen

Neben professionellen Bild- und Videoaufnahmen ist natürlich auch eine saubere und umfangreiche Nachbearbeitung wichtig, um immer das Beste aus deinen Aufnahmen herauszuholen. Für die Bildbearbeitung am Smartphone empfehlen wir die App Snapseed, die bereits in der Gratis-Version viele hilfreiche Features bietet. Ein weiteres nützliches Tool ist der Adobe Photoshop Express Editor. Für die professionelle Nachbearbeitung deiner Handy-Videos kannst du dich auf https://www.adobe.com/de/products/premiere-rush.html und sowie auf http://www.inshot.com gerne einmal umschauen und mit den Funktionen vertraut machen.

Für professionelle Videobearbeitung empfehlen wir dir das neue Apple MacBook Pro, welches in unterschiedlichen Ausstattungen erhältlich ist. Auch der neue Apple iMac ist eine lohnenswerte Investition, um Videos professionell zu bearbeiten. Die Investitionen in neues Equipment lohnen sich hier zweifelsfrei in Hinblick auf die Zukunft. Schließlich wirst du die Geräte viele Jahre nutzen und es gilt bekanntermaßen insbesondere im Technikbereich: Wer billig kauft, kauft zweimal. 

Wirklich professionelle Videobearbeitung lässt sich am besten auf einem ausreichend großen Monitor durchführen. Um mit Apple-Geräten effektiv und uneingeschränkt arbeiten zu können, empfiehlt sich außerdem die Anschaffung eines Multi-Port-Adapters, der alle notwendigen Anschlüsse ermöglicht. Eine Alternative hierzu ist die kleinere Variante, ohne Netzwerkkabelanschluss. Komfortables Tippen am MacBook wird durch das Apple Magic Keyboard gewährleistet, während eine leise, kabellose Maus präzises Arbeiten ermöglicht.
Wer das Arbeiten mit Windows bevorzugt, ist mit diesem Notebook bestens für professionelle Video- und Bildbearbeitung gerüstet. Alternativ kann auch die Anschaffung eines PCs sinnvoll sein. Unsere Software-Empfehlung richtet sich ganz klar auf Adobe Creative Cloud sowie auf Apple Final Cut Pro.

Weitere interessante Artikel